(c) St.Andrä

Interview mit St. Andrä-Mittelfeldspieler 

Harry Tatschl

 

Zur Person:

Geb.: 24.12. 1969
Verheiratet, 1 Sohn
bisherige Vereine: Frantschach, Wac (2. Division, Regionalliga) St.Michael (Kärntnerliga), St.Andrä

Wie schauts mit deiner Verletzung (Bänderiss im Knie, Anm.) aus? 
Nicht so gut. Bei leichtem Lauftraining schmerzt es hinterher schon stark. Fraglich ob es sich für die Hinrunde noch ausgeht.

 

Mit Ex-Nationalspieler Zejlko Vukovic habt ihr während der Sommerpause einen neuen Trainer bekommen. Was wurde alles verändert? 
Das System wurde umgestellt, wir spielen jetzt mit 4er-Kette und es geht auch etwas professioneller zur Sache!

 

Findest du die Umstellung zur 4er-Abwehrkette sinnvoll?
Auf jeden Fall, man braucht dazu zwar auch die richtigen Spieler, aber da hilft der neue Trainer sehr.

 

Glaubst du, daß St. Andrä Meister werden kann?
Ja, obwohl es sehr schwer werden wird.

 

Wird St.Andrä im Winter, deiner Meinung nach, noch Verstärkungen holen?
Wenn man wirklich bis zum Ende der Hinrunde um den Aufstieg mitspielt, rechne ich schon damit.

 

Welche Position/en gehört/en noch verstärkt?
Wenn man wirklich gute Spieler verpflichten kann, dann kann diese natürlich immer brauchen, egal welche Position. Aber speziell im Mittelfeld braucht man immer starke Spieler!

 

Welche Spiele sind prestigeträchtig und müssen gewonnen werden?
Spittal und Bleiburg. Eigentlich alle Kärntner Derbys!

 

Dein Top-3-Tipp der diesjährigen RLM-Saison?
1. St. Andrä , 2. BW-Linz, 3. Schwanenstadt

 

Wie schätzt du die Regionalliga im Vergleich zu früher ein?
Viel besser, sowohl spielerisch, als auch läuferisch. Es wird viel schneller gespielt. Jausengegner gibt es heute keine mehr. Früher hatte man 3,4 Gegner vor denen man Respekt hatte, heute muss man gegen jeden Gegner voll konzentriert zur Sache!

 

Jetzt noch kurz einige Fragen zu deiner Person. Wie bringst du Arbeit, Schichtbetrieb, Training, Spiele, Frau und Kind unter einen Hut?
Wenn Training ist, muß ich Urlaub nehmen und dann am Wochenende den Urlaub wieder "reinholen". Alles Einteilungssache. Es geht sich schon aus, und die Familie kommt auch nicht zu kurz!

 

Was war dein größter Erfolg als Spieler?
Einberufung ins Olympianationalteam 1991. Neben Herfried Sabitzer war ich der einzige Spieler aus der 2. Liga (damals beim Wac, Anm.).

An welches Spiel denkst du noch immer gerne zurück?
An die Aufstiegsspiele mit dem Wac zur 2. Liga. Über 2000 Zuschauer im Wolfsberger Stadion und eine wirklich tolle Stimmung.

Das Interview für rlmitte.info führte Tobi

 

 

 

Online Wetten - Online Casino - Sportwetten